Weiterbildung Waldtherapie

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald MV entwickelt zusammen mit regionalen Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft ein praxisorientiertes und interdisziplinäres Bildungsangebot für Berufstätige aus den Gesundheitsberufen und »grünen Berufen«.

Weiterbildung Waldtherapie Bilderstrecke

Die Gesundheitspotenziale des Waldes nutzbar machen

Der Wald bietet mannigfaltige Potenziale für die Gesundheit des Menschen, welche von Wellness und Erholung über Prävention und Gesundheitsförderung bis hin zur Therapie und Rehabilitation von Erkrankungen reichen.

 

Waldtherapie – Therapie im Wald

«Waldtherapie» – «Waldbaden» – «Shinrin Yoku»:

Seit dem 1. Internationalen Kongress Gesundheitspotenzial Wald im September 2017 auf Usedom sind diese Begriffe in aller Munde. Der Wald bietet mannigfaltige Potenziale für die Gesundheit des Menschen, welche von Wellness und Erholung über Prävention und Gesundheitsförderung bis hin zur Therapie und Rehabilitation von Erkrankungen reichen. Die gesundheitsfördernde Wirkung lässt sich mit dem Begriffspaar «Waldbaden» und «Waldtherapie» beschreiben und in den Anwendungsbereichen abgrenzen. Angebote, welche primär der Prävention und der Stressreduktion dienen, werden landläufig dem «Waldbaden» - dem Eintauchen in die Atmosphäre des Waldes – zugeordnet. Liegt eine konkrete medizinische Diagnose und Indikation vor, welche durch therapeutisch begleitete Maßnahmen behandelt wird, so spricht man von «Waldtherapie» – Therapie im eigentlichen Wortsinne.

Das Projekt «Weiterbildung Waldtherapie»

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald MV entwickelt zusammen mit regionalen Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft ein praxisorientiertes und interdisziplinäres Bildungsangebot für Berufstätige aus den Gesundheitsberufen und «grünen Berufen». Im Rahmen des Projektes durchläuft und evaluiert eine feste Probandengruppe (ca. 20 TN) in der Projektphase den Weiterbildungskurs. Die Erprobung des Weiterbildungsangebotes bindet die berufserfahrenen Probanden aktiv  in die inhaltliche Weiterentwicklung und Gestaltung des Kurses ein.

Projektlaufzeit: 09/2018 – 08/2020

Projektförderung: Europäischer Fond für regionale Entwicklung (EFRE) 

https://www.sdw-mv.de/waldtherapie/

 

Der berufsbegleitende Zertifikatskurs «Waldtherapie»

Derzeit wird im Rahmen des Projektes der Zertifikatskurs als Pilotdurchgang erprobt. Nach Projektende im Herbst 2020 soll der nächste Durchgang des Zertifikatskurses angeboten werden. Dafür werden momentan die Vorbereitungen getroffen und Projektergebnisse in das Curriculum eingearbeitet. Der ab Herbst 2020 angebotene Zertifikatskurs «Wald und Gesundheit/Waldtherapie» gliedert sich in zwei Stufen: Die Basisstufe «Waldgestützte Gesundheitsförderung» richtet sich an alle interessierten Personen, welche den Wald als Ort und Mittel zur allgemeinen Gesundheitsförderung und Stressmanagement nutzen möchten. In der Aufbaustufe vertiefen Fachkräfte aus den therapeutischen und pflegenden Berufen den Einsatz waltherapeutischer Interventionen für diverse Zielgruppen und Indikationen.

 

Basisstufe «Waldgestützte Gesundheitsförderung»

Nutzen Sie den Wald als Setting für gesundheitsfördernde Angebote. Unterstützen Sie Ihre Klientinnen und Klienten beim Erlernen neuer Verhaltensweisen im Umgang mit Stress und Bewegungsmangel.

 

Inhalte:

  • Grundlagen der waldgestützten Gesundheitsförderung
  • Ökosystem Wald als Erfahrungsraum
  • Gesundheitsförderung und Prävention
  • Didaktik und Methodik in der waldgestützten Gesundheitsförderung
  • Praktisches Arbeiten mit Klientinnen und Klienten

 

Kosten: wird in Kürze bekannt gegeben

Kursstart: wird in Kürze bekannt gegeben

Studienkonzept: Das Weiterbildungsangebot ist als Blended Learning gestaltet. Sie lernen in einem didaktisch ausgewogenen Mix aus Präsenzseminaren und Exkursionen, angeleitetem Selbststudium und Onlinelernen auf der Lernplattform.

Zielgruppen: Das Weiterbildungsangebot richtet sich an alle Teilnehmenden, welche den Wald als Erfahrungsraum für Entspannungs- und Erholungsangebote nutzen möchten.

Anwendungsbereich: Präventive Anwendung; allgemeine Gesundheitsförderung

Abschluss: «Begleiter für waldgestützte Gesundheitsförderung»

 

Die Aufbaustufe «Waldtherapie»

Setzen Sie waldgestützte Interventionen im  therapeutisch-rehabilitativen Bereich ein. Lernen Sie Waldtherapie evidenzbasierte und wirksame Behandlungsoption kennen, mit der sowohl unspezifische als auch spezifische Gesundheitseffekte erzielt werden können.

 

Inhalte:

  • Spezialisierung Therapie
    • Schwerpunktthema Somatische Störungen
    • Schwerpunktthema Psychosomatische Störungen
  • Vertiefung Waldwissen – Heilwälder und Kurwälder
  • Methodenwerkstatt Waldtherapie – Best Practice Beispiele
  • Supervision Therapeutisches Handeln

  

Kosten: wird in Kürze bekannt gegeben

Kursstart: wird in Kürze bekannt gegeben

Studienkonzept: Das Weiterbildungsangebot ist als Blended Learning gestaltet. Sie lernen in einem didaktisch ausgewogenen Mix aus Präsenzseminaren und Exkursionen, angeleitetem Selbststudium und Onlinelernen auf der Lernplattform.

Zielgruppen: Das Weiterbildungsangebot richtet sich an Interessenten aus therapeutischen und pflegenden Berufen.

Anwendungsbereich: Reha, Klinik, Anwendungen mit Indikationen

Abschluss: Waldtherapeut