Bäderverband Mecklenburg-Vorpommern erhält für sein Projekt «Heilwälder und Kurwälder in Mecklenburg-Vorpommern» den europäischen Preis für die INNOVATIVSTE DESTINATION

Auf dem 117. Deutschen Bädertag am 29. Oktober 2021 im Ostseebad und Kneipp-Kurort Göhren nimmt der Bäderverband M-V einen ganz besonderen Preis in Empfang, den «ESPA Innovation Award» in der Kategorie «Destination». Csilla Mezösi, Generalsekretärin des Europäischen Heilbäderverbandes ESPA mit Sitz in Brüssel, überreicht den Preis persönlich an den Präsidenten des Bäderverbandes M-V Ulrich Langer.

Eine angesehene Fachjury würdigt mit diesem Preis die Entwicklung von Heilwäldern und Kurwäldern mit sehr hohen Qualitätsstandards, einer gesundheitsorientierten Ausrichtung und der medizinischen Begleitforschung als Pionierprojekt in Europa. Die Gewinner des ESPA Innovation Awards 2021 kamen aus 12 europäischen Ländern und wurden während der ESPA Annual Congress Gala, Anfang Oktober 2021, in Moravske Toplice, Slowenien, bekannt gegeben. 

«Mecklenburg-Vorpommern besticht durch einzigartige Natur und hohe Kompetenz im Gesundheitstourismus. In dynamischen Zeiten mit vielen Umbrüchen, einem starken europäischen Wettbewerb und steigenden Gästeerwartungen braucht es Tradition, Qualität aber auch Innovation, um immer wieder als Urlaubs- und Gesundheitsland die Nummer 1 in der Reiseentscheidung zu sein», so Präsident Ulrich Langer. Und genau dies ist Mecklenburg-Vorpommern als Pionier mit seiner Entwicklung von Heilwäldern und Kurwäldern auf europäischer Ebene gelungen.

Seit 2012, initiiert durch Prof. Dr. Horst Klinkmann, setzt sich der Bäderverband M-V als Projektträger mit maßgeblicher Unterstützung durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit M-V sowie dem Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt M-V für die Entwicklung von Heilwäldern und Kurwäldern in Mecklenburg-Vorpommern ein. Heilwälder und Kurwälder sind rechtlich im Landeswaldgesetz M-V verankert und werden auf Basis von Waldgutachten und medizinischen Gutachten per Verordnung ausgewiesen. Definierte Heilwälder und Kurwälder erfüllen gesicherte Qualitätsversprechen durch festgeschriebene Kriterien. Inzwischen haben sich fünf dieser besonderen Wälder in Mecklenburg-Vorpommern etabliert, sieben weitere sind in der Umsetzung bzw. Planung. Im Rahmen des Projektes konnte am Weltkindertag, dem 20. September 2021, der weltweit erste Kinderheilwald im Seeheilbad Heringsdorf auf der Insel Usedom ausgewiesen werden. Mit diesem spezialisierten Angebot trägt Mecklenburg-Vorpommern dazu bei, der gesellschaftlichen Verantwortung für die Gesundheit unserer Kinder gerecht zu werden.

Heilwälder und Kurwälder in Mecklenburg-Vorpommern haben eine Größe von 5 ha bis ca. 220 ha, idealerweise können ausgebildete Waldtherapeuten vor Ort ganzheitlich und indikationsbezogen mit Patienten und Gästen individuell oder in Therapiegruppen arbeiten. Nach der 2017 veröffentlichten COPD Studie wird aktuell in einer weiteren Studie an der Müritz Klinik Klink zusammen mit der Universität Hamburg die Wirkung des Heilwaldes im Zusammenhang mit Therapien bei chronischem Rückenschmerz nachgewiesen.

Final hat die Nachhaltigkeit dieses innovativen Gesundheitsangebotes die Jury überzeugt. „Die Pandemie und ihre Folgen bringt die Menschen zurück zur Natur. Der Heilwald leistet als «grüne Apotheke» einen natürlichen Beitrag für einen sensiblen Umgang mit sich und der eigenen Gesundheit. Heilwälder sind das beste Beispiel für innovative Produktentwicklung verbundenen mit medizinischen Studien für alle europäische Kurorte“, so der Präsident von ESPA Thierry Dubois.

Kontaktdaten:

Csilla Mezösi, Generalsekretärin Europäischer Heilbäderverband ESPA
Telefon: 0171 77 367 60
mezosi@europeanspas.eu
www.europeanspas.eu
www.europeanspas.eu/en/awards

Annette Rösler, Geschäftsführerin Bäderverband Mecklenburg-Vorpommern
Telefon: 0172 89 453 38
a.roesler@mv-baederverband.de

Detaillierte Informationen: https://www.kur-und-heilwaelder.de/


Adresse:

Bäderverband Mecklenburg-Vorpommern
18057 Rostock, Konrad-Zuse-Straße 2

Geografische Lage Karte Großansicht