MEER MEER – kraftspendende Wogen

Wissenswertes über die Ostsee: 

  • mit einem Alter von 14.000 Jahren ist die Ostsee ein sehr junges Gewässer
  • die Küstenlänge beträgt 1.700 km - das ist so lang wie das deutsche Fernwanderwegenetz von Nord nach Süd
  • die mittlere Tiefe der Ostsee beträgt 55 m 
  • der Salzgehalt der Ostsee liegt zwischen 1,7 und 0,8%
Ostsee Bilderstrecke

Die Ostsee ist ein Binnenmeer des Atlantiks in Europa und im Unterschied zur Nordsee kein Randmeer dieses Ozeans. Sie ist ein Brackwasser-Meer, auch wenn in der westlichen Ostsee aufgrund des Wasseraustausches mit Atlantik und Nordsee ein höherer Salz- und Sauerstoffgehalt beobachtet werden kann. Die Zusammensetzung des Meerwassers in der Ostsee entspricht in großen Teilen der Zusammensetzung des menschlichen Blutes. So können Hauterkrankungen, Atemwegserkrankungen, rheumatische Beschwerden, Gewebsschwächen und Übergewicht erfolgreich behandelt und das Immunsystem gestärkt werden.

Genießen Sie ein erfrischendes Bad in der Ostsee. Das milde Salzwasser prickelt auf der Haut, sorgt für einen guten Stoffwechsel und vermehrten Appetit. Zurecht hat sich die Meeresheilkunde (Thalassotherapie) erfolgreich etabliert.