Seebäder

Die Seebäder Mecklenburg-Vorpommerns sind moderne, gepflegte Orte, mit unterschiedlich ausgeprägtem Seebadcharakter und maritimem Charme. Sie stehen für Erholung durch Sonne, Strand und Meer. 26 Seebäder sind staatlich anerkannt. Neben den dargestellten gibt es noch weitere, wie: 
Ostseebad Baabe, Seebad Breege, Seebad Insel Hiddensee, Seebad Karlshagen, Seebad Loddin, Ostseebad Nienhagen, Ostseebad Insel Poel, Ostseebad Thiessow, Seebad Trassenheide, Seebad Ückeritz, Ostseebad Wustrow, Seebad Zempin

Qualitätsmerkmale eines Seebades +

a) Lage an der Meeresküste; die Ortsmitte darf grundsätzlich nicht mehr als zwei Kilometer von der Küstenlinie entfernt sein,

b) klimatische Eigenschaften und eine Luftqualität, die überwacht werden und die die Gesundungs- und Erholungsmöglichkeiten unterstützen,

c) mindestens eine Arztpraxis,

d) einwandfreie Badewasserqualität an einem gepflegten und bewachten Badestrand, die überwacht wird,

e) Strandpromenaden, vom Straßenverkehr hinreichend ungestörte Parkanlagen sowie Strand- oder Landschaftswege, Möglichkeiten für Spiel und Sport.