Bürgermeisterrunde/Kurdirektoren-Talk

Prädikatisierte Kurorte im Tourismusgesetz? – Leistungsversprechen und Finanzierung! 

Die touristische/gesundheitstouristische Branche ächzt. Es ist eine tägliche Herausforderung, Qualität und Quantität «unter einen Hut» zu bringen. Andauernde Krisensituationen, unberechenbare Wirtschaftslagen und ein sich zuspitzender Fachkräftemangel machen deutlich, dass wir alle unsere Kernaufgaben, Kompetenzen und die damit einhergehende Finanzierung neu denken müssen. Sind veränderte Strukturen und erweiterte Finanzierungsmöglichkeiten die Lösung all dieser Probleme?

Im Koalitionsvertrag der Landesregierung ist festgeschrieben, dass im Laufe dieser Legislatur ein Tourismusgesetz für Mecklenburg-Vorpommern geschaffen werden soll, ein absolutes Novum in Deutschland!

Dies und weitere Themen diskutieren wir mit Jochen Schulte, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit M-V und Cornelius Obier, Geschäftsführer Project M GmbH im Rahmen einer Bürgermeisterrunde und eines Kurdirektoren-Talks

am Montag, den 25. April 2022, von 10.00 bis 14.00 Uhr,
im Pentahotel Rostock, Schwaansche Straße 6, 18055 Rostock.

Lassen Sie uns gemeinsam beispielhaft diese Fragen diskutieren:

  • Beinhaltet ein Tourismusgesetz «Tourismus als Pflichtaufgabe»?
  • Welche Rolle spielen Prädikate aus dem Kurortgesetz in Zukunft?
  • Sind entscheidende Qualitätsunterschiede durch Prädikate gewollt und entsprechend finanzierbar?
  • Welche Auswirkungen haben die geplanten Änderungen auf den pflichtigen Gemeindeanteil?